All for Joomla All for Webmasters
fleetcompetence europe bietet den Fortbildungslehrgang „Die Praxis des Flotten- und Mobilitätsmanagements“ für deutsche Teilnehmer erstmals nun auch in Frankfurt an!
 
Nach dem großen Erfolg an der FHS St. Gallen bietet fleetcompetence europe nun das Programm speziell für den deutschen Flottenmarkt an. Initiiert und geleitet von fleetcompetence beginnt nun im Frühjahr im House of Logistics and Mobility in Frankfurt (HOLM) erstmals der Fortbildungslehrgang „Die Praxis des Flotten- und Mobilitätsmanagements“ für den deutschen Markt. 
 
Das Projekt ist in seiner Art einmalig in Deutschland: Nirgendwo sonst gibt es eine Weiterbildung für Flottenmanager, die mit einem Hochschulzertifikat abgeschlossen werden kann. Initiator ist fleetcompetence europe. Thilo v. Ulmenstein, Managing Partner der fleetcompetence europe GmbH: „Wir kommen dem deutschen Markt entgegen und führen das kommende Modul 1 „Die Praxis des Flotten- und Mobilitätsmanagements“ erstmals in Frankfurt durch.“ Durchführungspartner ist das Zentrum für geschäftliche Mobilität unter der Leitung von Roland Vogt, Partner für Training und Forschung bei fleetcompetence europe sowie Professor für Strategisches Management an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management. «Wir stellen immer wieder fest, dass es einen ständig wachsenden Bedarf im Bereich der Aus- Weiterbildung im Bereich des Flotten- und Mobilitätsmanagements auf Toplevel gibt.» so Vogt.
 
In der FHS St. Gallen fand das Beratungsunternehmen einen interessierten Partner und nach dem erfolgreichen Abschluss der dritten Runde für den Schweizer Markt, konnte nun der erste Lehrgang für den deutschen Markt zum «Hochschulzertifizieren Flotten- und Mobilitätsmanager» fertig entwickelt werden. Das in Deutschland durchgeführte erste Modul „Die Praxis des Flottenmanagements“, das eine komplett eigenständige Einheit darstellt, wird von der FHS St. Gallen anerkannt und führt in Verbindung mit dem an der FHS St. Gallen angebotenen Modul 2 „Der Flotten- und Mobilitätsmanagement Experte“  zum Zertifikatsabschluss «Certificate of Advanced Studies CAS FHS St. Gallen in Flotten- und Mobilitätsmanagement» 
 
«Entscheidend für den bisherigen Erfolg war es, die besten Referenten für das Programm auszuwählen“ so v. Ulmenstein „Die Dozenten sind durchweg toperfahrene Manger ihres Fachs des gesamten Deutschen Flotten- und Mobilitätsmanagements.  Unsere Absolventen sind daher absolut in der Lage, selbst das strategische und operative Flotten- und Mobilitätsmanagement in ihren Unternehmen zu gestalten.“ 
 
Die Veranstaltung richtet sich zum einen an Flotten- und Mobilitätsverantwortliche von Unternehmen als auch an Mitarbeiter in Leasing- und Flotten- und Mobilitätsmanagement-Unternehmen, die Experten-Wissen auf akademischem Niveau erhalten möchten. Prof. Vogt: „Damit unterscheidet sich das Programm wesentlich von anderen in Deutschland angebotenen Programmen und Schulungen.“ 
 
Aufgeteilt sind die Vorlesungsstunden in fünf Themenbereiche: Die Grundlagen des Flotten- und Mobilitätsmanagements, die Aufgaben und der Organisation im betrieblichen Flottenmanagement, Beschaffungsstrategien und Finanzierungsformen sowie die Nutzung externer Dienstleister, ergänzt durch den Themenbereich der Nutzung externer Dienstleister wie Flottenmanager, Leasinggesellschaften und Schadenmanager.
Um den Reiseaufwand möglichst gering zu halten, ist der 9-tägige Lehrgang in fünf Blöcke (Mi. u. Do.) aufgeteilt, die mit Start am 13. März 2019 in Frankfurt durchgeführt werden. Anmeldeschluss ist der erste Februar 2019.